Marketing-Tag 2019

Rekordbesuch beim diesjährigen Marketing-Tag

Der diesjährige Marketingtag, der am 10. September 2019 in den Räumen der BÄKO Rhein-Mosel in Köln-Rodenkirchen stattfand, war gespickt mit Highlights.  Ein Highlight war sicherlich die Wahl der Brotkönigin. Die neue Rheinisch-Westfälische Brotkönigin kommt aus einer Bäckerfamilie aus Düsseldorf.

 

Caroline Puppe

 

wird zukünftig das Rheinische und Westfälische Bäckerhandwerk – gemeinsam mit ihren beiden Brotprinzessinnen, Carlotta Stinges aus Brüggen und Margaux Pass, ebenfalls aus Düsseldorf - repräsentieren. Die drei Bewerberinnen hatten sich zuvor bis zur Endausscheidung qualifiziert. Alle drei überzeugten die Besucher des Marketing-Tages durch ihr Fachwissen und ihr charmantes Auftreten. So war es für die Besucher des Marketing-Tages eine schwere Aufgabe, sich bei der Wahl für eine Brotkönigin zu entscheiden.   Jedoch gab es bei dieser Wahl keine Verliererinnen, denn die Kandidatinnen 2 und 3 wurden automatisch Brotprinzessinnen und damit Stellvertreterinnen für die gewählte Brotkönigin. „Wir freuen uns, eine so sympathische Erscheinung für unser Handwerk gefunden zu haben“, verkündete Alfred Wenz, der als Vorsitzender des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit die Wahl durchführte und allen drei Hoheiten viel Erfolg bei der Ausübung ihres Amtes wünschte.

Ein weiteres Highlight war sicherlich auch die Verleihung der Goldenen A(E)hre für die beste Marketing-Aktion einer Innung. Zu den nominierten Innungen gehörten die Bäcker-Innung Köln /Rhein-Erft-Kreis, die Bäcker-Innung Rhein-Westerwald und die Bäcker-Innung Bergisches Land. Der Preis ging in diesem Jahr an die Bäcker-Innung Rhein-Westerwald, die mit ihrer Aktion „Raiffeisen – was einer nicht backt, backen viele“ 5.000 Brote backten und für einen guten Zweck im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz in Neuwied an Kunden verkauften.

Neben der Wahl der Brotkönigin und der Verleihung der "Goldenen A(E)hre" wurden natürlich auch viele Fachthemen behandelt. Über allen Themen stand die Frage: "Wo geht es hin im Bäckerhandewerk?". Kirsten Zabel, Marketing Managerin Puratos, stellte die Ergebnisse der zukunftsweisenden Studie "Taste Tomorrow" vor. Zum Thema "Chancen der Digitalisierung" stellten zwei Referenten ihre richtungsweisenden Konzepte vor. Zum einen präsentiere Lutz Hüsken die Chancen des digitalen Vertriebs von Backwaren mit der Plattform Bakeronline. Felix Osthues stellte die Initiative "Too Good To Go" vor, eine Bewegung gegen Lebensmittelverschwendung.

Wie wichtig es für Bäckereien ist, einen individuellen Markenauftritt zu schaffen und konsequent umzusetzen erklärte Christoph Hetmaniok an Beispielen seiner täglichen Arbeit in der Bäckereibranche.

Alles in allem war der Marketing Tag 2019 für die zahlreichen Teilnehmer eine lohnende Investition. Die beiden Verbände freuen sich schon darauf, auch im nächsten Jahr wieder ein informatives Programm auf die Beine zu stellen.

***

Alle Fotos: Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks

Zurück