Verband gedenkt Hansheinz Hauser

Im Alter von 97 Jahren ist am Montag, den 11.05.2020, unser früherer Landesinnungsmeister Hansheinz Hauser in seiner Heimatstadt Krefeld verstorben. Er hinterlässt seine Ehefrau und vier Kinder.

Das lange Leben von Hansheinz Hauser war durch die tiefe Verbundenheit mit dem Bäckerhandwerk und durch sein vielfältiges und erfolgreiches politisches Wirken, dem er bis ins hohe Alter treu geblieben ist, geprägt. Er war in seinem Leben nicht nur leidenschaftlicher Bäckermeister, sondern auch Oberbürgermeister seiner Heimatstadt Krefeld (1968 bis 1982), Mitglied des Landtages NRW (1958 bis 1972), Mitglied des Deutschen Bundestages (1972 bis 1990), stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU im Bundestag (1982 bis 1990), Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf (1985 bis 2003) und 25 Jahre Vorsitzender der CDU-Mittelstandsvereinigung NRW. Außerdem gehörte er von 1985 bis 1993 dem Präsidium des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks an. Für alle seine herausragenden Verdienste um das Gemeinwohl in unserem Land wurde Hansheinz Hauser im Jahr 2000 das große Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Eine besondere Bedeutung hatte für den Verstorbenen die Ehrenbürgerwürde seiner Heimatstadt Krefeld, die ihm vom Rat der Stadt im Jahre 2002 einstimmig verliehen wurde.

Im Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks wurde Hansheinz Hauser im Jahr 1975 in Oberhausen als Nachfolger von Josef Porten zum Landesinnungsmeister gewählt. Bis zu seiner Wahl zum Präsidenten der Handwerkskammer Düsseldorf im Jahr 1985 übte er dieses Amt verantwortungsvoll, traditionsbewusst und vorausschauend aus. Bis zu seinem Tode blieb Hansheinz Hauser unserem Verband als Ehren-Landesinnungsmeister eng verbunden. Er blieb für alle nachfolgenden Vorstände, insbesondere aber für seine Nachfolger im Amt Hans Bolten und Bernd Siebers, ein meinungsstarker Gesprächspartner und umsichtiger Ratgeber.

Hansheinz Hauser setzte in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche wichtige Meilensteine für das gesamte Handwerk in NRW, insbesondere auch für „unser“ Bäckerhandwerk und für den Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks. Seine ausgeprägten politischen und gesellschaftlichen Netzwerke haben die Position unseres Verbands in der politischen und gesellschaftlichen Arbeit über eine sehr lange Zeit geprägt. Diese Meilensteine seines Wirkens für das Bäckerhandwerk sind noch heute spürbarer Teil des stabilen Fundaments, auf dem wir im Ehrenamt und Hauptamt täglich arbeiten.

Der Vorstand, die Mitglieder und alle Mitarbeiter der Geschäftsstelle des Verbandes des Rheinischen Bäckerhandwerks trauern mit den Hinterbliebenen von Hansheinz Hauser. Wir werden sein Andenken in Ehren halten und uns immer wieder an sein Leben und Wirken erinnern.

Düsseldorf, im Mai 2020

Jörg von Polheim                                            Henning Funke
Landesinnungsmeister                                   Geschäftsführer

Zurück